info@tennisschule-akademie.de

Partner

2019-01-27

Sachsen hat neuen Meister gefunden

Der Sieger der diesjährigen U12 Hallenlandesmeisterschaften heißt Friedrich Hiebel (LSC 1901).
Unser 10-Jähriger Friedrich gab im gesamten Turnierverlauf keinen einzigen Satz ab und verwandelte alle Matchbälle für sich. Seine Ergebnisse:

1. Runde: Hiebel gegen Shirzady (SG LVB) 6:3/6:1
2. Runde: Hiebel gegen Schmidt (Eisenbahner SV Dresden) 6:1/6:0
Halbfinale: Hiebel gegen Passin (SG LVB) 6:3/6:3.
Finale: Hiebel gegen Petery (SV TuR Dresden) 6:3/6:4

Damian Rödl und Ole Hoffmann stiegen nach der 1. Runde in die Nebenrunde ein. Dort verlor Damian knapp sein Spiel gegen Jacob Schleich aus Freiberg mit 6:2/1:6/5:10. Ole gewann gegen Ferdinand Erfurth mit 6:1/6:0. Im NR-Halbfinale: Ole gegen Gotthardt Götz aus Chemnitz 5:7/4:6.

Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung.
Bild: Sächsischer Tennis Verband

2019-01-27

Erfolgreicher Fast Learning 1 Intensivkurs

Seit letztem Wochenende ist die Tenniswelt wieder um 8 hochmotivierte Tennisneulinge reicher. Unser Fast Learning 1 Intensivkurs, welcher an drei Tagen stattfand, war wieder sehr erfolgreich. Unter den Anfängern waren diesmal auch Fußballer, Volleyballer und Handballer vertreten. Allen Neulingen gelang Dank eines ausgeklügelten Kurskonzeptes ganz einfach der Einstieg in eine neue Sportart. Unsere Trainerin, Andrea, sagt: "Kompliment an alle. Super schön war's!".

Wir freuen uns und wünschen weiterhin viel Erfolg bei den kommenden Ballwechseln mit der kleinen Filzkugel.

2019-01-19

U7 Kinder standen in den Startlöchern

Melbourne Turnier – Leipzig Training. In Melbourne 30 Grad, Alexander Zverev gewinnt gegen Alex Bolt bei den Australien Open. In Leipzig -5 Grad, unsere Junior Kinder kamen zum Sondertraining. Ein ganz normaler Samstag.

Am 19.01. durften wir von  10-12 Uhr mit unseren Youngster zwei schöne und spaßige Stunden verbringen. Normalerweise sind für unsere U7 Kinder zwei Stunden Training hintereinander schon sehr sportlich. Vielleicht haben sie sich etwas von Alexander abgeschaut.

Konzentration über lange Strecken. Unsere Kinder waren blendend drauf und haben uns damit alles ermöglicht. Fazit: Erlernte Fähigkeiten sind beachtlich. Danke an unser Trainerteam.

2019-01-20

Turnierfahrt nach Pirna

Am 20.01.19 machten sich unsere Trainer Aga und Rob auf die erste Turnierfahrt im neuen Jahr. Im Gepäck waren 8 Kinder, heiß wie Frittenfett. Unser Ziel war das LK-Turnier in Pirna.

Erstens: Es wurden viele Siege eingefahren.
Zweitens: Alle kehren mit viel Erfahrung wieder zurück.
Drittens: Die Kinder haben sich gegenseitig betreut, anstatt ins Handy zu schauen. Wow!

Mit einem besonders großen Strahlen im Gesicht kehrten Emil V., Max R. und Ben H. nach Hause, da sie beide Matches gewinnen konnten. Max hat damit sogar den ersten LK-Sprung seines Lebens erreicht. Dazu hatten wir noch einen Rookie mit an Board. Juliane G. spielte ihre ersten zwei offiziellen Matches überhaupt.

Die Trainer danken für diesen wunderschönen Tag.

2019-01-16

Herzliches Geschenk an die "Gründungsmütter"

Im Rahmen eines Teamtreffens zum Jahresauftakt gab es eine herzliche Überraschung des gesamten Teams für die zwei Gründungsmütter (Julia und Mareike) der Tennisschule und Akademie Mitteldeutschland. Es wurde gemeinsam gegessen, gespielt und gelacht. Die gute Stimmung nehmen wir mit ins neue Trainingsjahr und freuen uns auf spannende sportliche Momente mit euch.

2019-01-06

FACHGESPRÄCHE UNTER HELDEN

Vier Trainer unseres Teams (Mareike, Kerstin, Andrea und Robert) haben sich am Freitag auf den Weg nach Berlin zum Internationalen Tennis Kongress gemacht. Sie nutzten die Möglichkeit, sich an drei interessanten Tagen mit großen Helden auszutauschen und an einer Vielzahl von Veranstaltungen teilzunehmen.

Auch wenn Andrea trotz vollem Einsatz kein Autogramm in ihr über 20 Jahre altes Buch von Boris Becker bekam, so konnte sich Kerstin dafür tiefgründig mit ihm unterhalten. Mareike fand die Trainerpersönlichkeiten Ruben Neyens aus Belgien und Günter Bresnik aus Österreich am beeindruckendsten.

Robert sorgte dafür, dass sich alle mal mit ihnen fotografieren ließen und so war es ein tolles Erlebnis für alle Trainer vor Ort.

2019-01-06

Rundes Jubiläum der Leipziger Jüngsten Serie

Mit 45 Kindern feierte die Leipziger Jüngsten Serie am 16.12.2018 ein rundes Jubiläum – das LJS-Kinderturnier für Kleinfeld-, Midcourt- und Großfeldspieler fand bereits zum 50. Mal statt (Herzlichen Glückwunsch!). Auch unsere Spieler waren am Start. Es hieß wieder: fantastische Atmosphäre, spannende Spiele und tolle Preise. Auf das Siegertreppchen ging es im Midcourt für Johann Hecht (1. Platz), Noah Doering (2. Platz) und Emma Stauder (3. Platz).

Kleinfeld:
Judith H., Noah B., Gerda M., Marlene H., Magdalena S., Maximilian H.

Midcourt:
Johann H., Noah D., Emma S., Moritz M., Leandra N. Leopold K., Marcel S., Konstantin, S., Finn H.

Großfeld:
Julian v.D., Armin K., Hans K.

2019-01-03

Sorin holt Titel in Holzminden

Am 29.12.2018 gewann Sorin Thöne sein erstes Turnier mit DTB-Wertung (J4). In einem 16er-Feld konnte er sich unter anderem gegen die Nr. 2 und 1 der Setzliste durchsetzen. Dabei hat er insgesamt über 9 Stunden ohne Konditionsprobleme gespielt. Wir gratulieren dir hierzu und wünschen weiterhin viel Erfolg!

2018-12-19

Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit

Ein weiteres spannendes Tennisjahr liegt hinter uns. Wir hatten viel Spaß mit all unseren Schützlingen – egal ob klein oder groß. So kann es im nächsten Jahr fortgeführt werden. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, um Danke zu sagen. Danke für euer Vertrauen, die vielen freudigen Stunden und den Spaß an der Arbeit.

In voller Vorfreude auf das neue Jahr wünscht euch das gesamte Team ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Lieben sowie einen sportlichen Start in 2019.

2018-12-01

Drei Autos, drei Richtungen – Nürnberg, Dresden und Pirna

Die weiteste Reise ging am Samstag nach Nürnberg. Robert fuhr mit Emma Stauder, Noah Doering und Johann Hecht zum 1. Mittelfränkischen U9 Turnier nach Bayern. Johann gewann gegen Benno E. und Jan V. aus Bayern. Im Finale musste er sich gegen Benno R. mit 4:2 und 4:1 geschlagen geben. Noah gewann sein erste Spiel gegen Felix F. Im zweiten Spiel ging Nicolas H. ebenfalls aus Bayern als Sieger hervor. Emma gewann in der Nebenrunde gegen Lucia K. aus München ihr Spiel um Platz 3. Wir sind gespannt, was die Jahrgänge 2010 und 2011 noch so fantastisches in Deutschland bewirken.

Schauen wir nach Dresden. Ole Hoffmann, Damian Rödl und Maximilian Rödl fuhren mit Mareike nach Pappritz. Jeder Spieler hatte zwei Spiele. Alle drei gewannen souverän ihre ersten Matches.  Im zweiten Match trafen Maxi und Ole ( 7:5/6:2) aufeinander. Bis zum Ende war es ein faires Spiel. Gutes Auftreten Jungs. Damian durfte gegen Alvin aus Thüringen ran. Bis zum 6:0 und 3:0 hatte Damian erst Mal keine Chance. Wer sagt, dass so ein Spielstand nicht aufzuholen ist? Damian hat es bewiesen. Mit 0:6/6:4 und 11:9 drehte er die Partie um und holte sich mit eisernem Willen den Gruppensieg.

Um die Ecke, im schönen Pirna, war Annabell im U10 -Feld mit 3 weiteren Spielerinnen aus Sachsen gemeldet. Gegen Mia R. und Liv W. gewann Annabell ihre verkürzten Matches mit 9:3 und 9:1.  Savine R. aus Dresden konnte leider nicht antreten. Somit war Annabell nach zwei Spielen fertig und glücklich.

Herzlichen Glückwunsch an Annabell, Damian, Maxi, Ole, Johann, Emma und Noah